WebSoziCMS: Neue Version 3.4 ab Montag, den 12.12.2016

Veröffentlicht am 12.12.2016 in Allgemein

Am kommenden Montag, 12.12.2016 werden wir das WebSoziCMS auf die Version 3.4 updaten.

Wesentliche Neuerung dieser Version ist, dass das WebSoziCMS ab dann für nazeu alle öffentlich aufrufbaren Inhalte mit sogenannten sprechenden URLs arbeitet. Ab dann heißt es also beispielsweise nicht mehr

spd-ortsverein.de/?mod=article&id=1234

für den Abruf eines Artikels, sondern

spd-ortsverein.de/meldungen/spd-grandioser-wahlsieg/

Die sprechende URL wird dabei aus den Überschriften der Artikel (oder Seiten) automatisch gebildet, es ist also kein Eingriff euererseits erforderlich (auf der anderen Seite aber auch nicht möglich).

 

Das Update wird am 12.12.2016 ab 10 Uhr eingespielt. Aufgrund der umfassenden Änderungen (es müssen z.B. für mehrere 100000 Artikel, x-tausenden von Seiten etc.pp die sprechenden URLs erzeugt werden) rechnen wir damit, dass die Umstellung bis zu einer Stunde in Anspruch nehmen wird. In dieser Zeit kann es zu Funktionssstörungen auf euren Homepages kommen und z.B. Menüpunkte nicht funktionieren. Das lässt sich leider nicht vermeiden, da es nicht möglich ist diese Umstellungen in so kurzer Zeit durchzuführen, dass davon nichts zu merken wäre.

Interne Links (also vom WebSoziCMS selber gesetzte Links) und weitestgehend auch das Hauptmenü (dort können wir allerdings nicht versprechen, das das in allen Konstellationen klappt, dazu gibt es dort zuviele verschiedene Möglichkeiten) setzen wir automatisch auf die neuen Adressen um.

Links in der alten Struktur lassen sich insofern weiter verwenden, als dass das WebSoziCMS diese beim Aufruf automatisch in die neuen Adressen umsetzt - es gehen also keine Links von extern verloren und ihr müsst auch nicht eure Inhalte bezüglich selbst gesetzter Links auf Inhalte des WebSoziCMSes überarbeiten (z.B. Verlinkungen von einer Seite auf einen Artikel oder ähnliches).

Mittel- bis Langrfristig empfiehlt es sich aber vor allem aus Geschwindigkeitsgründen (die Umwandlung des "alten" Links kostet Zeit, der Abruf der Seite verzögert sich dadurch etwas) zumindestens aktuell in Gebrauch befindliche Inhalte entsprechend zu bearbeiten.

 

Mitglied werden!

Mitglied werden!

Banner - Land

Deutschland kann mehr - Zukunftsplan von Martin Schulz BayernSPD Landtagsfraktion Link zur BayernSPD - Landesverband der SPD

Aktuelles

20.09.2017 06:31 Weltkindertag 2017: „Kindern eine Stimme geben!“
Der diesjährige Weltkindertag am 20. September steht unter dem Motto „Kindern eine Stimme geben!“ Wenige Tage vor der Bundestagswahl macht das den Handlungsbedarf deutlich. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen Kinder und Jugendliche in Zukunft noch stärker beteiligen. Und wir werden das Wahlalter bei Bundestagswahlen absenken. „Wir wollen, dass künftig auch auf Bundesebene Jugendliche bereits ab

19.09.2017 19:29 Flüchtlingskindern eine Chance durch Bildung geben
Weltweit sind über die Hälfte aller Flüchtlinge Kinder, unter den Rohingya-Flüchtlingen aus Myanmar sind es sogar 60 Prozent. Am morgigen Weltkindertag rückt das Schicksal von Flüchtlingskindern in den Mittelpunkt. Sie haben nicht nur ihr Zuhause verloren. Die meisten werden auch ihrer Zukunft beraubt, indem sie keinen Zugang zu Bildung erhalten. Die SPD-Bundestagsfraktion setzt sich im

19.09.2017 18:49 Mehr Personal, bessere Bezahlung und mehr Pflegeplätze
Karl Lauterbach unterstützt die Forderungen nach einer neuen Pflegepolitik und erklärt, wer für die Misstände verantwortlich ist: „Heute streiken die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an der Düsseldorfer Uni-Klinik, gestern waren es ihre Kollegen an der Berliner Charité. Sie haben recht: Es gibt zu wenig Personal in der Pflege und ihre Arbeitsbelastung ist viel zu hoch. Der Weg aus

19.09.2017 18:29 Vorwürfe gegen die CDU-Abgeordnete Karin Strenz dringend aufklären
Karin Strenz, CDU-Bundestagsabgeordnete und Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarats, soll laut Medienrecherchen in einen Korruptionsfall zugunsten Aserbaidschans verwickelt sein. Rolf Mützenich, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion, fordert sofortige Aufklärung. „Die öffentlich gewordenen Vorwürfe gegen die CDU-Abgeordnete Karin Strenz, die Mitglied in der deutschen Europaratsdelegation ist, müssen dringend und umfassend aufgeklärt werden. Sollten sich die Vorwürfe als belastbar erweisen, muss die

19.09.2017 06:41 Medienberichte zu Geldern aus Aserbaidschan an CDU-Abgeordnete Strenz
Der Verdacht kam in den vergangenen Jahren immer wieder auf – nun gibt es laut Medienberichten einen weiteren deutlichen Hinweis: Die CDU-Bundestagsabgeordnete und das Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarats Karin Strenz ist offenbar in einen Korruptionsfall zugunsten Aserbaidschans verwickelt. „Laut Medienberichten hat Karin Strenz Geldbeträge in Höhe von mindestens zwischen 14.000 bis 30.000 Euro

Ein Service von info.websozis.de